Soja – pfiffiger Allrounder

Soja – pfiffiger Allrounder, mit hochwertigem, pflanzlichem Protein

 

Als Hülsenfrucht ist die Soja-Bohne reich an pflanzlichen Proteinen. Der Vorteil, durch den sich dieses Protein auszeichnet und sich von anderen vegetarischen Nahrungsergänzungen wie Reisprotein abhebt ist der, dass hier ein vollständiges Aminosäureprofil enthalten ist, sprich: alle neun essentiellen Aminosäuren (das sind die Grundbausteine aus denen Proteine zusammengesetzt sind), die der menschliche Körper nicht von selbst synthetisieren kann. Außerdem benötigt er diese zusätzlich, 

um andere Schlüsselproteine wiederum selbst herstellen zu können. Das Soja-Protein hat eine gute biologische Wertigkeit von cirka 80%, im Vergleich dazu hat Rindfleisch ebenfalls einen Wert von etwa 80%.

 

 

Hoher Eiweißgehalt, perfekt für Sportler

 

Mit etwa 36% ist der Eiweißgehalt der Soja-Bohne außergewöhnlich hoch und ist deshalb bei Sportlern, die einen hohen Eiweißbedarf haben, sehr beliebt. Da Soja zu den Ölfrüchten zählt, bietet es einen hohen Prozentsatz mehrfach ungesättigter Fettsäuren, die für eine stabile Herz-Kreislauf-Gesundheit wesentlich ist. Soja punktet auch mit den vielen Mikronährstoffen, wie zum Beispiel den B-Vitaminen, die wichtig sind für Haut, Haare und die Nervenfunktion. Auch Mineralien wie Magnesium und Kalium (wichtig für die Muskelfunktion) und Spurenelemente wie Eisen (sorgt für den Sauerstofftransport im Blut) sind in größeren Mengen vorhanden, so dass sich der Tagesbedarf auch bei pflanzlicher Ernährung decken lässt. 

 

Energielieferant Soja

 

Die Soja-Pflanze ist also ein wahres Powerpaket und zählt nicht umsonst in Asien seit Jahrhunderten zu den Grundnahrungsmitteln. Für Menschen, die fit sein wollen, Muskeln aufbauen und ihr Gewicht verbessern oder halten möchten, sind gute Sojaprodukte aus der Ernährung nicht mehr wegzudenken. Ein großer Pluspunkt ist deren vielfältige Anwendbarkeit in der Küche.

Soja Protein ist auch eine sehr gute Alternative für Menschen mit einer Laktose-Intoleranz oder auch einer Glutenunverträglichkeit, da bei der Herstellung aus den Sojabohnen keinerlei Berührung mit Laktose und Gluten stattfindet. Ein weiterer Vorteil ist, dass es kein Cholesterin enthält, daher ist es auch perfekt für Menschen mit erhöhtem Cholesterinaufkommen, die trotz allem ihren Körper mit ausreichend Protein versorgen möchten. 

 

Last but not least ist die Soja-Produktion, gegenüber der von Fleisch, ökologisch wesentlich nachhaltiger. Diesbezüglich sei ein Kritikpunkt am Soja-Anbau erwähnt, der sich darauf bezieht, dass dessen Produktion die Abholzung von Regenwald fördert. Der deutsche Hersteller SOCAS wirkt dem entgehen, in dem er Soja in Bio-Qualität in Süddeutschland selbst anbaut. 

 

 

Die Vorteile des Soja-Proteins in Kürze:

 

  • hoher Eiweißgehalt
  • mehrfach ungesättigte Fette
  • glutenfrei
  • reich an B-Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen
  • vielfältig anwendbar
  • ökologisch nachhaltig

 

Soja – pfiffiger Allrounder

Als Hülsenfrucht ist die Soja-Bohne reich an pflanzlichen Proteinen. Der Vorteil, durch den sich dieses Protein auszeichnet und sich von anderen vegetarischen Nahrungsergänzungen wie Reisprotein abhebt...

Story lesen

Newsletter

Hol dir mehr Energie für deinen Kopf in Form von Rezepten und interessanten Stories.