Regionaler Sojaanbau

Eigene Herstellung, eigene Sojabohnen

 

Jeder, der sich in irgendeiner Form schon einmal mit Sojaprodukten auseinandergesetzt hat, kennt Diskussionen rund um die Sojabohne. Die Zweifler kritisieren zu Recht die Abholzung des Regenwaldes und durch Gentechnik veränderte Sorten. 

Wir von SOCAS würden kein echtes Natural Fitness Food entwickeln, wenn wir dem nicht mit handfesten Taten und Argumenten Paroli bieten könnten: Im Gegensatz zu den meisten Anbietern von Fitness Food stellen wir unsere Produkte in der Regel selbst her. Dabei haben wir den gesamten Kreislauf eines Produktes im Blick, von der Aussaat, dem „Rohstoff“ bis hin zum fertigen Produkt. Bei uns kauft man praktisch „ab Hof“ und da nahezu der gesamte Prozess an einem Ort stattfindet, bedeutet es wiederum, dass unser Team sich aus den unterschiedlichsten Kompetenzen zusammensetzt, was für alle sehr bereichernd ist. Die einen sind auf dem Feld zugange, andere kümmern sich beispielsweise ums Marketing.

 

Mit unserem Firmensitz in der Bodenseeregion haben wir es landschaftlich gesehen nicht nur richtig schön, sondern auch einen großen Standortvorteil, da es hier viele Sonnenstunden gibt. Wir bauen unsere Sojabohnen ja überwiegend selbst an und da diese ein feucht-warmes Klima benötigen, gedeihen sie bei uns optimal. Darüber hinaus haben wir ein eigenes Sorten Zuchtprogramm, so dass unsere Sojabohnen in Bio-Qualität garantiert frei von GVO sind, zudem bleiben wir so auch auf lange Sicht unabhängig.

 

Auch dem Bedenken, dass Soja einen negativen Einfluss auf unsere Hormone hat, können wir etwas entgegensetzen: Es ist  wissenschaftlich nicht zweifelsfrei bewiesen, wie hoch der Wahrscheinlichkeitsgehalt dieser Vermutung ist. Da wir aber mit einem eigens entwickelten Verfahren sowieso den Gehalt an Phytoöstrogen in der Sojabohne verringert haben, besteht keinerlei Anlass zur Sorge. Ganz im Gegenteil, die Sojabohne tut uns und zugleich unserer Umwelt gut. Da versteht es sich von selbst, dass wir auf Bio-Qualität setzen und die Soja-Bohne bei uns kein Massenprodukt ist.

 

Soja – der perfekte pflanzliche Eiweißlieferant

 

Die Basis unserer Natural Fitness Food Produkte legen unsere Protein- Flakes. Diese enthalten über 50% Protein und haben mit 25% einen enorm hohen pflanzlichen Eiweißgehalt. Das macht uns  körperlich sowie geistig fit, da wir uns nicht mit unnötigen Kohlenhydraten belasten, stattdessen eine lange und gleichbleibende Energieversorgung erreichen.

 

SOCAS steht für nachhaltigen Bio-Anbau

 

Der regionale Anbau von Sojabohnen bietet nicht nur Vorteile für die daraus entstehenden Produkte, auch unsere Anbaufläche profitiert von der Pflanze. Sojabohnen gehören zur Pflanzenfamilie der Leguminosen, sie gehen eine Symbiose mit Wurzel-Bakterien ein, die in der Lage sind, Stickstoff aus der Luft (= Nährstoff) den Sojabohnen zur Verfügung zu stellen. Somit kann sich die Sojabohne selbst düngen und bringt zudem einen hohen Protein-Ertrag. Darüber hinaus hinterlässt sie noch Nährstoffe für die nachfolgenden Kulturen, so dass hier eine weitere Düngung mit Stickstoff nicht mehr nötig ist. Sojaanbau passt zudem gut in die Fruchtfolge, weil er den Boden mit Stickstoff anreichert. Außerdem bietet er eine optimale Bodenlockerung für die Nachfrucht.

 

Wir stehen voll und ganz hinter unseren SOCAS Produkten und sind überzeugt davon, dass sie eine Ernährungslinie bilden, die optimal zu uns und in unsere heutige Zeit passt.

Tags: Ernährung

Soja – pfiffiger Allrounder

Als Hülsenfrucht ist die Soja-Bohne reich an pflanzlichen Proteinen. Der Vorteil, durch den sich dieses Protein auszeichnet und sich von anderen vegetarischen Nahrungsergänzungen wie Reisprotein abhebt...

Story lesen

Newsletter

Hol dir mehr Energie für deinen Kopf in Form von Rezepten und interessanten Stories.